Der Laufende Keiler



Buchungsanfrage Preisliste

Disziplin

Beim Schiessen auf den “Laufenden Keiler” wird der Schuss auf ein bewegliches Ziel mit der Kugelwaffe (Büchse) trainiert. Es handelt sich um eine jagdliche Schiessdisziplin wodurch der Schuss mit der Kugel routiniert wird. Es handelt sich um eine freiwillige Disziplin wobei der Nachweis in Deutschland teilweise auf Bewegungsjagden gefordert wird.

Durch das regelmässige Trainieren auf den laufenden Keiler erlangt der Schütze Treffsicherheit mit seiner eigenen Waffe. Der Laufende Keiler ist eine sehr gute Möglichkeit, sich dem Thema bewegte Ziele anzunehmen. Es wird der Ablauf auf das bewegte Ziel geübt und das “Vorhalten” und “Mitfahren”- welches so manchem Schützen Mühe bereitet – trainiert und perfektioniert.

Geschossen wird stehend freihändig. Der laufende Keiler ist eine unverzichtbare Übung für die “bewegte Jagd”.

Die sichere Handhabung der Waffe und eine gute Treffsicherheit sind unverzichtbar für eine verantwortungsbewusste Jagd. Ein pflichtbewusster Jäger kennt seine Waffen welche er zur Jagd führt Inn- und Auswendig und übt regelmässig seine Schiessfähigkeiten.

Die Treffsicherheit ist aus Gründen des Tierschutzes, der Sicherheit und der Wildbrethygiene unverzichtbar und vergessen Sie nicht – der 1. Schuss zählt!

Anlage

Die Schiessanlage wurde gemäss der DJV (Deutscher Jagdverband) Vorschrift erstellt. Die Schussschneise für den Laufenden Keiler beträgt 6m. Die Geschwindigkeit kann variabel über eine Frequenzregelung eingestellt werden. Es kann wahlweise sowohl der Schuss von links oder rechts geübt werden.

Wir verwenden die DJV Scheibe Nr. 5 (flüchtiger Überläufer links, 50m) und DJV Scheibe Nr. 7 (flüchtiger Überläufer rechts, 50m) mit einer Grösse von 132 x 76 cm. Die Schussdistanz kann durch den Schützen individuell gewählt werden. Die maximale Schussdistanz beträgt 50m.

Schussdistanz

Die Schussdistanz auf den laufenden Keiler kann zu Übungszwecken frei gewählt werden. Für das Auszeichnungsschiessen sind 50m vorgeschrieben.

Auszeichnungen

Bei entsprechend erreichter Punktzahl kann die DJV Jahresnadel oder die VSH Keilernadel erworben werden. Hierzu müssen 10 Schuss geschossen werden, wovon 5 Schuss stehend frei auf den stehenden Keiler und 5 Schuss stehend frei abwechslungsweise links/rechts oder wahlweise auf den laufenden Keiler auf 50m geschossen werden.

Es darf jeweils nur ein Schuss pro Keiler und Durchgang geschossen werden. Die Scheibe bewegt sich in 1.8 bis 2 Sekunden über die Schussschneise. Für die Auszeichnung sind mindestens 5 Treffer erforderlich davon mindestens 2 je Disziplin. Die Disziplinen müssen hintereinander geschossen werden. Als Treffer werden nur die Ringe 5-10 gewertet. Das Schiessen kann beliebig oft wiederholt werden.

Die Auszeichnung gilt auch als Schiessnachweis für staatliche Drückjagden in Deutschland.

Waffen, Kaliber und Munition

Zugelassene sind alle Jagdwaffen mit einer Mündungsenergie bis 7000 Joule. Es kann mit jeder handelsüblichen Jagdmunition geschossen werden. Sowohl Vollmantel- Teilmantel- und bleifreie Munition sowie Flintenlaufgeschosse sind zugelassen.

Halbautomatische Jagdwaffen sind gestattet.

Hier können Sie buchen:

Personalien

wenn vorhanden

Termin/Uhrzeit

Anzahl Personen

Waffentyp

LangwaffeHalbautomatische Lang-Waffe

Mitteilungen / besondere Wünsche

Kopie an mich senden